Fluchttreppen und Feuertreppen / Spindeltreppe als 2. Rettungsweg

Der so genannte „zweite Rettungsweg“ als Alternative zum Treppenhaus ist in vielen Häusern Pflicht – insbesondere in der großstädtischen Bebauungsweise im Stadtgebiet Köln. Und bei dabei geht es für den Immobilienbesitzer um weit mehr als nur darum, möglichst schnell und möglichst preiswert der gesetzlichen Pflicht „relativ nah“ zu kommen. Im Brandfall kann die Feuertreppe der letzte Ausweg sein für die Bewohner oder Besucher Ihrer Immobilie; ebenso soll der 2. Rettungsweg die Erreichbarkeit durch die Feuerwehr sicherstellen. Der ordnungsgemäße „zweite Fluchtweg“ entscheidet dann über Leben und Tod. Und dafür tragen Sie als Immobilienbesitzer die volle Verantwortung – das heißt: mit allen juristischen Konsequenzen!

Eine nicht fachgerecht installierte oder ungenügend stabile Fluchttreppe ist daher in jedem Falle untragbar – vom gänzlichen Fehlen eines vorgeschriebenen Fluchtweges ganz zu schweigen.

Mit uns als Partner für Ihre Flucht- und Feuertreppen können Sie sich sicher sein, dass Ihre Immobilie für jeden Ernstfall gerüstet ist – ob für einen tatsächlichen Brandfall oder auch nur für eine unangekündigte Überprüfung durch die Behörden oder durch die Feuerwehr. Natürlich beraten wir Sie zu den bestehenden Ausgestaltungsmöglichkeiten und bauen und montieren Ihre

Feuertreppe streng nach geltenden Vorschriften, beispielsweise der Norm DIN 14094-1. Speziell in Köln gibt es seit einem verheerenden Unfall mit einer Feuerleiter besondere Anforderungen – wir kennen uns damit aus, fragen Sie uns!

Hier finden Sie einige Referenzen aus dem Bereich der Flucht und Feuertreppen.

« 2 von 3 »